Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Bakum e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Jugend

Die Jugendlichen machen in unserem Verein einen sehr großen Teil der Mitglieder aus, daher darf eine aktive Jugendarbeit nicht fehlen.
Seit Oktober 2009 gibt es einen eigenen Jugendvorstand. In unserer Ortsgruppe arbeiten Stammvorstand und Jugendvorstand Hand in Hand miteinander. Der Jugendvorstand ist dennoch eigenständig und hat den Auftrag die Interessen und Anliegen seiner jugendlichen Mitglieder in der DLRG zu vertreten und umzusetzen.
Unser Jugendvorstand ist sehr aktiv und veranstaltet jedes Jahr viele Jugendaktionen, aber auch Betreuerteamaktionen.
Bei allen Aktionen können wir immer auf das große, engagierte Betreuerteam bauen. Wir sind immer bereit neue Ideen und Vorschläge einfließen zu lassen und versuchen dabei alt Bewährtes zu bewahren.
Dazu finden in regelmäßigen Abständen Jugendvorstandssitzungen statt, bei denen diese Aktionen geplant werden können. Für Ideen und Anregungen sind wir jederzeit dankbar.
Einmal jährlich findet dann die sogenannte "Jugendversammlung" statt. Auf den weiteren Seiten geben wir einen kleinen Einblick in unsere jährlich wiederkehrenden Kernveranstaltungen.

Rettungssport

Der einzige Sport, der Leben rettet!

Aus der humanitären Idee, Menschen für den Wasserrettungsdienst zu gewinnen und auszubilden, entwickelte sich der Rettungssport. Zwei Arten werden hierbei grundsätzlich unterschieden: Die Pool- oder Indoordisziplinen (in Hallenbädern) und die Ocean Events (in Freigewässern). Hierbei stieg die Begeisterung für die Pool-Disziplinen im kühlen und regnerischen Deutschland seit den 50er Jahren kontinuierlich an, sodass aus dieser Randsportart inzwischen ein Trendsport geworden ist, der auch als Leistungssport betrieben wird.

Rettungsschwimmer müssen schnell und umsichtig sein, um bedrohte Personen zu bergen. Das Beherrschen bestimmter techniken und körperliche Fitness sind unverzichtbar, ebenso wie ein regelmäßiges Training. Was liegt da näher als diese Fähigkeiten in einem sportlichen Wettkampf zu erproben?

Veranstaltungen wie die jährlichen Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften oder die Rettungsvergleichswettkämpfe in benachbarten Ortsgruppen bieten mit ihren vielen Teilnehmern und großen Rahmenprogrammen immer spannende, lustige und unvergessliche Erlebnisse.

Rettungssport bedeutet aber neben allem Spaß, den die Sportart bietet, auch ein Erprobungsfeld für den Ernstfall. Und so mancher Jugendlicher wurde durch den Rettungssport an die humanitären Ziele der Organisation herangeführt und konnte auch für den Einsatz als Wachgänger begeistert werden.

Der Rettungssport ist aber mehr als nur ein Sport. Je schneller Rettungsschwimmer im Wasser sind, desto besser können sie in Not geratenen Schwimmern helfen. Hier kommt es aber nicht nur auf Geschwindigkeit und Schwimmstil an, sondern auch auf Kenntnisse und Fähigkeiten des Rettens und Tauchens, die auf Wettkämpfen in den Einzel- oder Mannschaftsdisziplinen geprüft werden.

Retten

Erste Hilfe rettet Leben! Aber leider unterbleiben oft die Maßnahmen der Ersten Hilfe, weil sich die Helfer unsicher sind.

Einen Menschen zu retten, bedeutet aber nicht immer, dass man eine entsprechende Ausbildung absolviert haben muss. Denn auch als Laie hat man viele Möglichkeiten, ein Leben zu erhalten, von denen man oftmals gar nichts weiß. In unseren Kursen im Bereich der Ersten Hilfe versuchen wir daher, die oft vorhandene Unsicherheit zu nehmen und zeigen Ihnen, welche Maßnahmen Sie treffen müssen, wenn das Leben eines Menschen durch einen Notfall bedroht ist. Doch auch tiefergehende Ausbildungen, wie zum Beispiel im Bereich des Sanitätswesens, bieten wir als DLRG Bakum e. V. über unseren Bezirk an.

Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit entsprechenden Kursen Ihr antrainiertes Können zu erweitern und Ihr neues Wissen im Bereich des Wasserrettungsdienstes anzuwenden. Getreu dem DLRG-Motto „Freie Zeit in Sicherheit“ können Sie die Chance nutzen, zur Sicherheit an den hiesigen Badeseen beizutragen.

Hierzu gehört auch die Aus- und Fortbildung im Bereich Tauchwesen. So ist der Einsatzschwerpunkt (ESP) des Landkreises Vechta in Zusammenarbeit mit der DLRG Dinklage und der DLRG Holdorf bei uns in Bakum beheimatet.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing