Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Bakum e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Veranstaltung, Rettungssport

Bezirksmeisterschaften 2018 in Barßel

Veröffentlicht: Montag, 05.02.2018
Autor: Pauline Middendorf

Bakumer Schwimmer sammeln viele Medaillen und Pokale

Am vergangenen Samstag, den 03.02.2018, fanden die mit Spannung erwarteten Bezirksmeisterschaften in Barßel statt. Die Bakumer Mannschaften hatten sich monatelang auf diesen Wettkampf vorbereitet und waren nun bereit ihr Können zu zeigen, um sich mit den anderen Mannschaften aus dem Bezirk zu messen.

Für die Einzelschwimmer ging es früh am morgen um 7:00 Uhr am Vereinszentrum los. Durch die längere Anreise hatten die Schwimmer noch ein wenig Zeit im Bulli zu dösen. Pünktlich um 9:15 Uhr begann der Wettkampf. In diesem Jahr starteten in der Altersklasse 12 Tessa Hackmann und Lennard Duin, in der 13 / 14 Ben Preuß, in der 15 / 16 Marie Thölking und Leon Pohlmann, in der 17 / 18 starteten Gesa Schuling und Marcella Bohlke und in der Altersklasse offen starteten Lisa Wegmann, Kersten Robke und Anno Kordes.  

Unsere Schwimmer lieferten sich Kopf an Kopf Rennen mit den anderen Ortsgruppen und schafften es sich durchzusetzen und tolle Platzierungen zu belegen.

Für Tessa Hackmann war es der erste Wettkampf als Einzelschwimmerin und sie verpasste leider knapp das Treppchen und belegte den 4. Platz. Ihr Kollege Lennard Duin schwamm seinen Gegner weg und kann auf einen starken 1. Platz stolz sein. Für Ben Preuß war es der erste Wettkampf in der Altersklasse 13 / 14 und er zeigte den anderen Ortsgruppen, dass er ein ernst zu nehmender Gegner ist. Mit nur 24 Punkten Unterschied zum ersten Platz belegte er einen unglaublichen 3. Platz. Auch Leon Pohlmann startete als weitaus jüngster in der Altersklasse 15 / 16. Der 14-jährige bewies trotz dessen sein ganzes Können und kann sich über den 4. Platz freuen. Marie Thölking schwamm in der gleichen Altersklasse ihren Gegnern weg und konnte die goldene Medaille für den 1. Platz mit nach Bakum bringen. Gesa Schuling und Marcella Bohlke zeigten im Doppelpack ihren Gegnern was die Bakumer können und brachten den 1. und 3. Platz mit nach Hause. Lisa Wegmann startete in der Altersklasse offen im ersten Jahr für die Bakumer und sackte direkt die silberne Medaille für den 2. Platz ein, während ihre männlichen Kollegen Kersten Robke und Anno Kordes stolz auf den 1. und 5. Platz sein können.

Die Einzelwettkämpfe liefen reibungslos ab und waren zeitig fertig, sodass sich unsere Schwimmer und Schwimmerinnen noch ein wenig ausruhen konnten, bis die Mannschaftsschwimmer in Barßel ankamen.

Die Mannschaftsschwimmer und ihre Trainer trafen sich um 13:00 Uhr in Bakum am Vereinszentrum und brachen ebenfalls nach Barßel auf.

Um 15:30 Uhr starteten die Mannschaftswettkämpfe ebenfalls pünktlich. Die Bakumer waren insgesamt mit sieben Mannschaften angereist und fieberten dem Kräftemessen schon entgegen.

In der Altersklasse 12 traten sowohl eine weibliche als auch eine männliche Mannschaft an. Die Mädchen schwammen ohne eine ihrer Schwimmerinnen, die sich leider den Arm gebrochen hatte, und holten sich trotz dessen den 2.Platz. Ihre männlichen Kollegen wurden nicht nur mit deutlichem Abstand Bezirksmeister, sondern überboten in der Gurtretterstaffel auch den schon bestehenden Bezirksrekord der Ortsgruppe Bakum. 

Auch in der Altersklasse 13 / 14 traten jeweils eine männliche und eine weibliche Mannschaft für Bakum an den Start. Die Mädchen zeigten, ebenfalls ohne eine ihrer Schwimmerinnen, tolle Leistungen und schwammen neue persönliche Bestzeiten. Dadurch schafften sie es auf den 3. Platz. Die Jungs schwammen dieses Jahr zum ersten Mal in dieser Altersklasse und konnten sich direkt über den Titel „Bezirksmeister“ freuen.

In der 15 / 16 männlich traten die Schwimmer mit größtenteils dreizehn Jahren als deutlich jüngste Mannschaft an und schafften es trotzdem sich den 3. Platz zu sichern.

Die Mädchen der Altersklasse 17 / 18 setzten sich gegen all ihre Gegner durch und konnten dadurch den Pokal mit nach Hause bringen.

In der Königsklasse, der Altersklasse offen, starteten zwei weibliche und zwei männliche Mannschaften.  Die weibliche Bakum I belegte den 5. Platz und ihre Kameradinnen der Bakum II erschwammen sich sogar den 3. Platz. Die männlichen Kollegen lieferten sich untereinander einige heiße Rennen und am Ende schaffte es die Bakum II auf den 3. Platz und die Jungs der Bakum I können sich stolz Bezirksmeister nennen. Weiterhin können die Jungs auch stolz berichten, dass sie in der Gurtretterstaffel und in der Rettungsstaffel einen neuen Bezirksrekord aufstellen konnten. 

Alles in allem war es ein reibungsloser und fairer Wettkampf, welcher auch durch unsere fleißigen Kampfrichter zu einem solchen gemacht wurde.

Die Bakumer Schwimmer, Schwimmerinnen und ihre Trainer sind sehr zufrieden mit den jeweiligen Ergebnissen und werden jetzt fleißig auf die Landesmeisterschaften im März hintrainieren.

 

Hier die Einzelschwimmer im Überblick:

AK 12 w Tessa Hackmann                           4. Platz von 7.

AK 12 m Lennard Duin                                 1. Platz von 3.

AK 13/14 m Ben Preuß                                 3. Platz von 5.  

AK 15/16 w Marie Thölking                           1. Platz von 6.

AK 15/16 m Leon Pohlmann                         4. Platz von 7.

AK 17/18 w Gesa Schuling                           1. Platz von 6.

AK 17/18 w Marcella Bohlke                         3. Platz von 6.

AK offen w Lisa Wegmann                            2. Platz von 3.

AK offen m Kersten Robke                            1. Platz von 5.

AK offen  m Anno Kordes                              5. Platz von 5.

 

 

Hier die Mannschaften im Überblick:

AK 12 weiblich                                               2. Platz von 3.

Trainer:           Marcella Bohlke, Gesa Schuling

Schwimmer:    Henrike Meistermann, Tessa Hackmann, Ida Nuxoll, Lily Schmidt

AK 12 männlich I                                          1. Platz von 7.

Trainer:            Mayte Wehry, Louisa Wehry

Schwimmer:     Erik Schwerter, Lennard Duin, Benett Reinke, Fiete Imwalle, Niklas Fritsche

AK 13 / 14 männlich                                      1. Platz von 4.

Trainer:             Mayte Wehry, Louisa Wehry

Schwimmer:      Arne Schwerter, Mattes Ostendorf, Leon Schillmöller, Ben Preuß

AK 13 / 14 weiblich                                        3. Platz von 5.

Trainer:              Pauline Middendorf, Sarah Schmedes

Schwimmer:       Hanna Beimforde, Mara Meyer, Julia Becker, Joana Wolke,

AK 15 / 16 männlich                                      3. Platz von 5.

Trainer:              Kersten Robke

Schwimmer:       Laurenz Imwalle, Bent Nuxoll, Jannis Dullweber, Leon Pohlmann, Moritz Osterloh 

AK 17 / 18 weiblich                                        1. Platz von 3.

Trainer:               Marie-Luise Schumacher

Schwimmer:        Leonie Blömer, Jana Gehring, Ann-Marie Becker, Gesa Schuling, Marcella Bohlke

AK offen weiblich II                                        3. Platz von 6.

Trainer:                Marie-Luise Schumacher

Schwimmer:         Martha Müller, Julia Müller, Carolin Schlömer, Lisa Wegmann

AK offen weiblich I                                         5. Platz von 6.

Trainer:                Marie-Luise Schumacher

Schwimmer:         Julia Dierkes, Louisa Wehry, Vivien Büssing, Vanessa Schmidt 

AK offen männlich I                                       1. Platz von 6.

Trainer:                 Daniel Langeland

Schwimmer:          Jens Maquering, Steffen Hartmann, Lukas Spille, Kersten Robke

AK offen männlich II                                       3. Platz von 6.

Trainer:                  Daniel Langeland

Schwimmer:           Simon Niemann, Steffen Hinrichs, Arne Bokern, Jan-Bernd Maquering, Anno Kordes  

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing