Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Bakum e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Rettungssport

Bakumer Rettungssportlerin fährt zur Rescue-WM

Veröffentlicht: Montag, 22.09.2014
Autor: Daniel Langeland

Marie-Luise Schumacher kämpft mit der Ortsgruppe Leer um gute Platzierung

Als Mitte Mai für Marie-Luise Schumacher während ihres Praktikums für ihre Trainer-C-Lizenz beim Landeskadertraining das Angebot kam, für die Ortsgruppe Leer bei den Interclub Wettkämpfen der Rescue Weltmeisterschaft Ende September in Montpellier (Frankreich) zu starten, wusste sie zunächst nicht so recht, wie sie sich entscheiden sollte. Hatte sie doch eigentlich ihre "Flossen an den Nagel gehängt". Obwohl sie seit Ewigkeiten aus dem Training ist, entschied sie sich dafür, sich dieses einmalige Angebot nicht entgehen zu lassen.

Als nach einigen Einstiegseinheiten und Gesprächen dann die Entscheidung für Marie-Luise fest stand, dass sie mit den Damen der Ortsgruppe Leer an den Interclub Wettkämpfen der Rescue WM teilnimmt, hieß es sofort: Flossen und Schwimmsachen wieder vom Nagel holen. Neben dem zahlreichen "Kacheln zählen" galt es für Marie-Luise vordergründig in den ihr unbekannten Freigewässerdisziplinen Fuß zu fassen. Doch nach zwei Freigewässer-Trainingslagern im Juni und ihrem ersten Freigewässerwettkampf beim DLRG Cup in Warnemünde Ende Juli konnte auch diese Hürde gemeistert werden. Der Wiedereinstieg in den Rettungssport hat sich für Marie-Luise gelohnt, denn sie sitzt nicht nur auf der Reservebank, sondern schwimmt in allen drei Pool-Staffeln sowie in einigen Outdoordisziplinen in der Mannschaft und im Einzel mit.

"Der Einstieg war schon schwer. Besonders die regelmäßige Motivation neben Studium, arbeiten und dem Trainieren meiner eigenen Mannschaften, fiel nicht gerade leicht. Aber mittlerweile bin ich schon sehr zufrieden, auch wenn noch Luft nach oben da ist. Außerdem bekommt man nicht jeden Tag solch eine Chance!", sagt Marie-Luise über sich selbst.

Nach der Rückkehr am 29. September aus Montpellier werden die Flossen jedoch nicht sofort wieder in die Ecke gestellt, denn Ende Oktober/Anfang November folgen die Deutschen Meisterschaften in Heidenheim an der Brenz, für die sich die Damen der offenen Altersklasse der Ortsgruppe Leer qualifiziert haben, wo sie zusammen mit Marie-Luise starten werden.

Auch zwei Mannschaften ihrer heimischen Ortsgruppe Bakum werden die Fahrt nach Baden-Württemberg antreten und die verbleibende Zeit intensiv zur Vorbereitung nutzen. Der Vorstand, alle Schwimmer und Trainer drücken Marie-Luise und ihrem Team aus Leer natürlich die Daumen für die Rescue WM und wünschen allen eine schöne Woche in Frankreich.

Über die Ereignisse vor Ort werden die Damen dann in einem Blog berichten.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing